Paderborn

Ludwik Hirszfeld. Geschichte eines Lebens

Erscheinungsort: 
Erscheinungsjahr: 
2018
ISBN: 
978-3-506-78138-3

Ludwik Hirszfeld war ein renommierter Forscher, ein Experte auf dem Gebiet der Hygiene und des menschlichen Immunsystems. Anfang der 50er Jahre – zur Zeit der strengsten Isolation Polens – wurde er für den Nobelpreis nominiert und erlangte 1951 die Ehrendoktorwürde der Universität Zürich. 1946 publizierte er die nach seiner Flucht aus dem Warschauer Ghetto verfasste Autobiographie, in der sich menschliche Schicksale und Widersprüche des 20. Jahrhunderts widerspiegeln.

20 Deutsch-Polnische Erinnnerungsorte

Erscheinungsort: 
Erscheinungsjahr: 
2017
ISBN: 
978-3-506-78716-3

Deutsche und Polen teilen viele Erinnerungen, und doch erinnern sich die beiden Nachbarn auf unterschiedliche Weise an die gemeinsamen und vielfach auch geteilt erlebten Erfahrungen und Ereignisse aus mehr als einem Jahrtausend europäischer Geschichte.
Dieser Band stellt 20 ausgewählte Deutsch-Polnische Erinnerungsorte vor. Dabei geht es entsprechend dem Konzept von Erinnerungskultur nicht nur um Örtlichkeiten, sondern auch um Ereignisse, Personen und historische Phänomene, die Bezugspunkte für die kulturelle Identität der Menschen in Polen und Deutschland sind.

Eine Kutsche ist wie eine Straßendirne ... Reisekultur im Alten Europa

Autor: 
Antoni Mączak
Erscheinungsort: 
Verlag: 
Erscheinungsjahr: 
2017
ISBN: 
978-3-506-78485-8

Von den Bedingungen, unter denen Menschen im Europa der Frühen Neuzeit Reisen unternahmen, haben wir heute kaum eine Vorstellung. Alte Reiseberichte übergehen meist Beschreibungen der Straßenzustände, die Unbequemlichkeit der Kutschen, die Trostlosigkeit durchquerter Landstriche – obwohl vor allem solche Umstände den Reisealltag ausmachten. 

Deutsch-Polnische Erinnerungsorte, Band 1: Geteilt/Gemeinsam

Erscheinungsort: 
Verlag: 
Erscheinungsjahr: 
2015
ISBN: 
978-3-506-77338-8

Deutsche und Polen teilen viele Erinnerungen, die jedoch unterschiedlichen Identitätsbedürfnissen in beiden Gesellschaften entsprechen. Die hier vorliegenden Essays über gemeinsame und geteilte deutsch-polnische Erinnerungsorte erlauben analytische Einblicke in die Erinnerungskulturen beider Länder, in ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Die deutsch-polnische Nachbarschaft bringt es mit sich, dass sich ohne die Kenntnis der jeweils anderen Geschichte auch die eigene nur unvollkommen verstehen lässt.

Deutsch-Polnische Erinnerungsorte, Band 2: Geteilt/Gemeinsam

Erscheinungsort: 
Verlag: 
Erscheinungsjahr: 
2014
ISBN: 
978-3-506-77339-5

Deutsche und Polen teilen viele Erinnerungen, die jedoch unterschiedlichen Identitätsbedürfnissen in beiden Gesellschaften entsprechen. Die hier vorliegenden Essays über gemeinsame und geteilte deutsch-polnische Erinnerungsorte erlauben analytische Einblicke in die Erinnerungskulturen beider Länder, in ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Die deutsch-polnische Nachbarschaft bringt es mit sich, dass sich ohne die Kenntnis der jeweils anderen Geschichte auch die eigene nur unvollkommen verstehen lässt.

Deutsch-polnische Erinnerungsorte, Band 3: Parallelen

Erscheinungsort: 
Verlag: 
Erscheinungsjahr: 
2012

130 Autoren, neun Bände in zwei Sprachen: Der Band Parallelen ist die erste Veröffentlichung im Rahmen des größten gemeinsamen deutsch-polnischen Projekts im Bereich der Geisteswissenschaften. Die Herausgeber und Autoren der Deutsch-Polnischen Erinnerungsorte | Polsko-niemieckie miejsca pamięci werfen einen neuen Blick auf die nachbarschaftliche Beziehungsgeschichte beider Länder. Erinnerungsorte sind keine topographischen Orte, sondern historische Bezugspunkte der kulturellen Identität einer Gesellschaft  dies können Personen, Ereignisse oderhistorische Phänomene sein.

Polnisches Berlin: Stadtführer

Erscheinungsort: 
Verlag: 
Erscheinungsjahr: 
2016

Ein anderes Berlin entdecken – das kann man mit dem Stadtführer »Polnisches Berlin«. Denn die heute fast 100.000 Menschen umfassende polnischsprachige Gemeinschaft des heutigen Berlin trägt mit ihren Arbeitskräften, Unternehmern, Forscherinnen und Kulturschaffenden Einiges zur Lebendigkeit der deutschen Hauptstadt bei. Dennoch sind viele Spuren in der langen deutsch-polnischen Geschichte Berlins in Vergessenheit geraten.