Mitarbeiter_Innen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Dr. Monika Saczyńska-Vercamer
+49 30 486 285 47

Historikerin. Absolventin des Instituts für Geschichte der Universität Warschau. Langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Archäologie und Ethnologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften (Zentrum für die Geschichte der materiellen Kultur des Mittelalters und der Neuzeit), wo sie u. a. eine Reihe von Konferenzen über die Rolle der Dinge und Objekte der materiellen Kultur an den sozialen Beziehungen organisierte. Seit 2007 ist sie Vorsitzende der Kommission für slawische und osteuropäische Studien des Historischen Komitees der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Stipendiatin der Lanckoroński-Brzezie-Stiftung (2002, 2013). Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin im europäischen Projekt COST Action IS1301: New Community of Interpretation: Contexts, Strategies, and Processes of Religious Transformation in Late Medieval and Early Modern Europe (2013-2017). In den letzten Jahren war sie mit Kurzforschungsprojekten an deutschen Universitäten tätig (Passau 11.2019-01.2020 und Chemnitz 05-09.2022) und von 2021-2022 als Senior Fellowship im Rahmen des Jena Excellence Fellowship an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Seit August 2023 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

Forschungsschwerpunkte
Materielle Kultur und Private Religiosität des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit, die Apostolische Pönitentiarie und die Kontakte zum Papsttum im Mittelalter, Alltagskultur in den deutsch-polnischen Beziehungen im Spätmittelalter
Das Projekt ist im Themenbereich Erforschung des kulturellen Erbes und der visuellen Kulturen angesiedelt.