Sommerakademie

BERLINER INTERNATIONALE SOMMERAKADEMIE

Projekt: didaktisches Projekt
Koordinator: Prof. Dr. Igor Kąkolewski, Dr. Katarzyna Woniak
Ort: Berlin
Termin: seit 2015

Das Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften und das Institut für Nationales Gedenken in Polen veranstalten jährlich in Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam und der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń die Berliner Internationale Sommerakademie. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, eine breite, interdisziplinäre Perspektive auf Probleme aktueller Forschungen zu gewinnen, eigene Forschungsprojekte vorzustellen und in der Gruppe zu diskutierten sowie Expertenvorträgen beizuwohnen.  

Die Sommerakademie richtet sich jeweils nach einem Leitthema, das universal und interdisziplinär formuliert wird, um die Grenzen des jeweiligen Fachgebietes um unterschiedliche Impulse zu erweitern. Folgende thematische Bereiche stehen im Vorfeld:

  • Der Zweite Weltkrieg aus transnationaler Perspektive. Neue Forschungsansätze im Dialog
  • Dimensionen der Mulitkulturalität: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft
  • Mediale Revolutionen: sich selbst erfüllende Prophezeiungen?
  • Toleranz oder Tolerieren? Minderheiten zwischen Freiheit, Integration und Assimilation
  • Geschlecht als Konstrukt und Instrument der Kultur und Politik
  • Geschichte im öffentlichen Raum

Die erste Edition der Berliner Internationalen Sommerakademie findet vom 06.-13.09.2015 unter dem Thema „Der Zweite Weltkrieg aus transnationaler Perspektive. Neue Forschungsansätze im Dialog“ statt.

Kontakt: Katarzyna Woniak